Rosenmontagszug auf dem Rhein

Viele Leute an der "Zugstrecke" winkten der bunten Truppe zu

Poll/ Köln (kg). Mit Musik, Tröten und Schlauchbooten gingen mehr als 320 Taucher an den Poller Wiesen in den Rhein, um von dort bis zur Zoobrücke zu schwimmen.

Getaucht wurde definitiv nicht. Warum das ganze? "Wir machen das, um uns einen Spaß zu gönnen", sagte Organisator Sebastian Windbichler vom Deutschen Unterwasserclub (DUC) Köln. Der DUC Köln ist Ausrichter der traditionsreichen Veranstaltung. 25 Vereine aus NRW nahmen teil, auch ein Tauchclub aus Augsburg war dabei. Der DUC stellte die größte Gruppe mit 100 Teilnehmern. "Der TSC Bergheim ist mit 41 Leuten dabei", sagte deren Eventmanager Heinz Michna. "Das ist der alternative Rosenmontagszug für uns", erklärte Taucharzt Albert Brüne vom TSC Nautilus Erftstadt. "Wir sind jedes Jahr dabei", sagte die Crew der Tauchfreunde Nemo. Udo Langer, stellvertretender Vorsitzender des Bergheimer Vereins: "Wir haben unsere Bleigürtel mit speziellen Getränken gefüllt". Nähere Einzelheiten wollte Udo Langer dazu jedoch nicht mitteilen. Sein Bruder, Dirk Langer, hatte vor dem Start die aktuelle Wassertemperatur ermittelt: 14 Grad. Unter den 30 Nemo-Tauchfreunden war Ulrike Tröndle. Wegen einer Entzündung des Rückenmarks sitzt die 42-Jährige seit zwölf Jahren im Rollstuhl, 2004 machte sie ihren Handicap-Tauchschein. Ihren Tauchlehrer, Walter Tripp, bezeichnet sie als "Drei-Sterne-Tauchlehrer". Tröndle: "Ich mache das fürs Körpergefühl, das beste, was einem passieren kann". Die Strömung des Rheins schätzten die Langer-Brüder zwischen fünf und sieben Km/h ein. Fünf Kilometer legten die Spaß-Taucher zurück. Etwa eine Stunde ließen sie sich dabei mit der Strömung tragen, begleitet und gesichert von Booten der DLRG und der Wasserschutzpolizei.

Letzte Änderung: Mittwoch, 23.05.2012 10:31 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »